Die Theodor Fliedner Stiftung

Unsere Stiftung gibt es schon lange - aber unsere Angebote erneuern sich ständig!

Die Stiftung geht zurück auf den „Evangelischen Kirchen- und Hospitalfond“, in dem seit 1822 das Vermögen der evangelischen Kirchengemeinde Mannheim aus Grundstücken, Stiftungen, Legaten, aber auch Kollekten und Opfererträgen zusammengefasst war, und entstand in Auswirkung des Badischen Stiftungsgesetzes am 23. April 1874 als „Hospitalfond“.

Mit dazu gehörte das evangelische Bürgerhospital, das erst am 15. November 1843 in F 6, 4-5 neu errichtet worden war.

Nach der Kriegszerstörung am 5. / 6. September 1943 entstand am 21. März 1956 in F7, 10 das neue Theodor Fliedner Haus, das am 29. Oktober 1999 durch das moderne und größere Theodor Fliedner Haus in Mannheim-Feudenheim ersetzt wurde.

Die bisherigen Einrichtungen der Stiftung

Das Theodor Fliedner Haus in der Theodor-Storm-Straße 100 in Mannheim-Feudenheim ist ein modernes, architektonisch ansprechendes Gebäude und verfügt über insgesamt 100 Bewohnerplätze. Diese teilen sich auf in 80 Einzelzimmer und 10 Doppelzimmer. Außerdem schließt sich eine Tagespflege mit insgesamt 10 Plätzen an.

Im Mai 2000 wurde in der Feldstraße 60 in Mannheim-Feudenheim die erste betreute Seniorenwohnanlage der Stiftung mit insgesamt 27 Wohnungen eingeweiht.

Eine zweite betreute Wohnanlage mit 25 Wohneinheiten in der Königshofer Straße 19-21 wurde in Mannheim Wallstadt im September 2008 eröffnet.

Seit März 2013 bietet das Theodor Fliedner Haus in Kooperation mit dem Pflegedienst Apis (ebenfalls Mannheim-Feudenheim) immer samstags für bis zu 10 Gäste eine Betreuungsgruppe für an Demenz erkrankte Menschen an. Hierfür stehen die Räumlichkeiten der Tagespflege zur Verfügung.

Das aktuelle Projekt: Betreutes Wohnen Turley

Eine dritte betreute Wohnanlage mit 36 Wohneinheiten in der Fritz Salm Straße 5 wurde auf dem Turley-Areal in Neckarstadt-Ost, der ersten Konversionsfläche in einem denkmalgeschützten Umfeld, die der zivilen Nutzung zugeführt wurde, gebaut. Baubeginn war im November 2015, die Fertigstellung erfolgte im Juli 2017.